Startseite

Uncategorised

Drucken

Vorsicht

                   

ACHTUNG GIFTKÖDER

Im Bereich Bingen-Dromersheim oberhalb vom Sportplatz!  

Unser Tierheimhund "Rudi" der auf Probe ist, hat eben einen Giftköder aufgenommen und befindet sich aktuell in tierärztlicher Behandlung.

Da es sich um einen bestätigten Giftköder handelt, wird dies durch uns zur Anzeige bei der Polizei gebracht.

Achten sie bitte darauf, dass ihr Hund beim Gassi gehen keine fremden Gegenstände aufnimmt. Sollte dies leider doch passieren, suchen sie bitte auf direktem Wege den Tierarzt oder Tierklinik auf.

Bei Verdacht der Sichtung informieren sie bitte ebenfalls die Polizei / Tierschutzverein.   

  

 

 

 

 

 

Drucken

Hilfe, dringender Notruf bei den Tierhelfern Ingelheim e.V.

Wieder mal erreichte uns ein dringender Notruf, wo sofortige Hilfe für ein leidendes Tier gefragt war.

Ein 5 Jahre alter Schäferhund lebte bei einem Ehepaar, beide weit über die achtzig Jahre alt. Leider war es ihnen aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen nicht mehr möglich den Hund angemessen zu versorgen.

Bei dem Schäferhund hatte sich eine Analfistel gebildet, die durch die Umstände auch nicht gleich behandelt wurde. Somit wuchs die Fistel und verursachte bei dem Hund starke Schmerzen. Nach dem Besuch einer örtlichen Tierärztin waren auch noch weitere schlimme Diagnosen im Raum. Das alles führte dazu, dass dem Ehepaar der zuständige Tierschutzverein nicht weiterhelfen konnte.

Aufgrund unserer Erfahrung, gerade im Bereich Hunde, wandte man sich vertrauensvoll an uns. Wir haben die Betreuerin mit dem Schäferhund "Andy" zu den Tierhelfern nach Ingelheim eingeladen und von unserer Tierärztin untersuchen lassen.
Er befindet sich seitdem bei uns und ist jetzt in medizinischer Behandlung. Diese wird allerdings ein länger währender Prozess werden und ist mit sehr teuren Medikamenten verbunden. Doch, und das motiviert uns, die Prognose sieht gut aus.

Höchste Priorität war für uns, dass den Besitzern und dem Hund mit seinen starken Schmerzen schnellstens geholfen wird.
Da hierdurch unser Tierheim mit diesen hohen Kosten und dem hohen Pflegeaufwand sehr belastet wird, freuen wir uns, wenn Sie Andy´s medizinische Behandlung und unseren Einsatz mit einer Spende unterstützen.

Bei Spenden bitte unter Verwendungszweck das Stichwort „Medizinische Versorgung“ eintragen.


Sparkasse Rhein-Nahe
Tierhelfer Ingelheim e.V.
DE23 5605 0180 0033 0040 52
MALADE51KRE

oder auch Paypal direkt

 

 

 Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Ihre Tierhelfer Ingelheim e.V.