Herzlich Willkommen bei den Tierhelfern Ingelheim e.V.

-----------------------------------------------------------

 Unser Leitspruch:

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt,
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. 

---------------------------------------------------------- 

 

Liebe Tierfreunde aus Ingelheim und Umgebung

Vor kurzem wurden in Ingelheimer Briefkästen Schreiben eingeworfen die den Anschein erwecken sie wären von den Tierhelfern Ingelheim.

Hierauf sind Daten unserer Hunde und es wird darauf hingewiesen man könnte zur Unterstützung etwas in unsere Spendendosen werfen. 

Auch wenn wir davon ausgehen, dass derjenige dies mit guten Absichten getan habt, so distanzieren wir uns hiermit ganz klar von dieser Aktion.
Wir Tierhelfer verteilen solche Zettel nicht und bitten von eigenmächtigen Aktionen in unserem Namen Abstand zu nehmen.

Jeder der uns unterstützen möchte kann gerne direkt zu uns kommen und uns ansprechen.

Herzlichst Ihre Tierhelfer Ingelheim

Tierheim bleibt ab 16.03.2020 für offenen Publikumsverkehr geschlossen

AKTUELLE INFOS zu Corona-Virus: (COVID-19)

Liebe Tierhelfer- Mitglieder, Freunde, Unterstützer, Tierinteressenten und Ehrenamtliche!

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Um unsere Tiere und unsere Mitarbeiter/Innen zu schützen, bitten wir um die Beachtung der folgenden, für die nächsten Wochen geltenden Regelungen:

Das Tierheim ist für den freien Publikumsverkehr geschlossen!

  • Unsere Telefonnummern:
    Büro 06132-76205 (bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht auf dem AB)
    Email: tierheim@tierhelfer-ingelheim.de

    Wir werden den Tierheim-Betrieb in einem vernünftigen Rahmen aufrechterhalten. Bitte halten Sie sich an diese allgemeinen Umgangsregeln!

  • Fundtiere:
    Sie haben ein Fundtier abzugeben? Kontaktieren Sie uns bitte kurz vorab telefonisch!

  • Tiervermittlung:
    Tiervermittlung erfolgt nur nach individueller Terminabsprache. Bitte vereinbaren Sie unbedingt einen Termin. Ohne Termin findet KEINE Vermittlung statt!

  • Sachspenden:
    Natürlich brauchen wir auch in so schwierigen Zeiten wie jetzt Ihre Unterstützung und freuen uns weiterhin über Sachspenden. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin zur Abgabe.

  • Ehrenamtliche:
    Ehrenamtliche können im Rahmen ihrer Dienste und als Gassigänger uns natürlich weiter unterstützen.

  • Allgemeine Verhaltensregeln:
    Betreten dürfen externe Personen das Gelände nur mit einem Mitarbeiter/Innen unseres Teams. Vor Betreten müssen Sie sich die Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel steht bereit. Weiter ist der Mindestabstand zu jeglichen Personen von 1,5m ist zwingend einzuhalten. Da die Anzahl der Besucher -entsprechend der Größe unseres Geländes- natürlich begrenzt ist, kann es evtl. zu Wartezeiten kommen. Hier bitten wir entsprechend um Verständnis und gleichzeitig darum, auch VOR unserem Gelände die Abstands-Regeln zwingend einzuhalten!

Wenn Sie oder Personen Ihres Umfelds Symptome einer Erkältung zeigen oder zu anderen Risikogruppen gehören (vorausgegangene Reisen in Risikogebiete, infizierte oder Corona-verdächtige Personen in Ihrem Umfeld) bitten wir Sie, von Besuchen im Tierheim abzusehen. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch, damit wir ggf. gemeinsam eine Lösung finden.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Euer Team der Tierhelfer Ingelheim  

Unser ‚Hunde-Sorgenkind‘ Ines sucht ein Zuhause

Ines war auf Probe in einem neuen Zuhause. Dort wäre sie auch geblieben, hätte es nicht einen schweren Schicksalsschlag in der Familie gegeben. Daher ist unsere Ines jetzt wieder auf der Suche nach einem eigenen Zuhause. 

Anfang des Jahres kam unsere süße  Ines mit einigen anderen Junghunden zu uns ins Tierheim. Da sie lieb, weiß und flauschig ist, eroberte sie unsere Herzen direkt im Sturm  - die der Tierhelfer, wie auch  des Publikums.

Bei der, bei uns üblichen Eingangsuntersuchung unseres Tierarztes, wurde leider schnell klar, dass Ines wirklich große gesundheitliche Probleme hat, Herzprobleme. (Unser Tierarzt war hier direkt sehr besorgt). Ein von ihm angeratener Herz-Ultraschall in der Tierklinik hat den bösen Verdacht unseres Tierarztes leider entsprechend bestätigt, dass Ines ein sehr, sehr krankes Hundekind ist und natürlich wurde sie erstmal medikamentös versorgt in der Hoffnung auf Besserung.

Leider blieb diese aus. Es war traurig mit anzusehen, wie die anderen Hundekinder spielten und tobten - man sah Ines an, sie wollte auch, war aber meist zu schwach, es gab da immer nur kurze Augenblicke. Daher gab es eine Empfehlung der Tierärzte für sie an uns, bei einem Herz-Spezialisten (die in Deutschland leider nicht an jeder Ecke sitzen) vorstellig zu werden, eventuell dort eine entsprechende  Herz-Operation durchführen zu lassen.

Und während all die anderen Welpen nach und nach schöne Körbchen bei liebevollen Familien fanden, musste Ines warten auf ihren Termin und blieb als einzige bei uns im Tierheim zurück, da solch rare Spezialisten in der Regel terminlich sehr ausgebucht sind.

Der Termin für Ines fand dann endlich statt - kurz nach dem ‚Shut down‘ und tatsächlich wurde hier zu einer Operation geraten, natürlich mit entsprechendem Kostenvoranschlag. Trotz ungewisser Zukunft zur Zeit, wären Tierhelfer nicht Tierhelfer, wenn wir nicht gesamtheitlich, einstimmig dieser Operation zugestimmt hätten. Daher wurde am Freitag, den 17.04.20 diese Operation durchgeführt.

Nach bangem Warten kam dann endlich das schöne Ergebnis: Ines hat die OP gut überstanden und es gibt sehr gute Verbesserungen, was ihren Zustand angeht. Ines ist ein kranker Hund und sie bleibt ein kranker Hund, aber sowohl ihre Lebenserwartung, als auch ihre Lebensqualität konnten wir hiermit deutlich verbessern.

Das erleben wir im Tierheim täglich mit und es macht uns sehr glücklich :) Ines kann jetzt spielen, rennen und genießt ihre Zeit - vorallem mit ihrem Lieblingspfleger Burkhard.

Was zu ihrem und unserem Glück jetzt noch fehlt, ist ein liebevolles Zuhause, in dem sie dann vollends aufwachsen kann. Ines ist gerade ein halbes Jahr alt, hat leider bisher nur Tierheime erlebt. Sie sucht dringend ein Zuhause, indem sie liebevolle Menschen hat, an denen sie sich orientieren und so ihre Sicherheit finden kann.

Als Ines‘ Tierheim begleiten wir sie selbstverständlich weiterhin und stützen hier in Nöten auch medizinisch. Auch wenn wir in Zeiten von Corona als Tierschutzverein einer eher ungewissen Zukunft entgegensehen, handeln wir selbstverständlich weiterhin immer im Interesse unserer Tiere.

 Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Alter: geb.02.09.2019
Schulterhöhe: 55 cm

Kann im Notfall das Leben Ihres Tieres retten!


Liebe Tierfreunde,

immer mehr Menschen leben allein mit einem Tier zusammen. Oft bekommen wir einen Anruf, dass jemand plötzlich ins Krankenhaus muss und wir werden gerufen, um das Tier oder die Tiere zu uns ins Tierheim auf Pflege aufzunehmen.

Sind die Menschen ansprechbar, können Sie dem Notdienst noch sagen wie viele Tiere hier leben und versorgt werden müssen. Leider ist dies nicht immer der Fall. Wenn der Besitzer nicht mehr ansprechbar ist, kann man nur hoffen, dass jemand aus der Nachbarschaft Bescheid gibt, dass es hier Haustiere gibt, die versorgt werden müssen. Wenn niemand etwas sagt, sitzen die Tiere unversorgt in der Wohnung.

Daher haben wir für Sie diesen Notfallzettel. Drucken Sie ihn aus, schreiben auf welche Tiere in Ihrem Haushalt leben und hängen Sie diesen gut sichtbar in Ihre Wohnung, am besten im Eingangsbereich.

Gerade in Zeiten von Corona ist dies noch wichtiger und kann das Leben Ihres Tieres retten, wenn Sie selbst erkranken.

Es gibt auch heute noch viele ältere Menschen ohne PC oder Internet, deshalb unsere Bitte an alle, wenn Sie Bekannte oder Nachbarn haben, alleinstehend mit Haustier, drucken Sie den Zettel aus und werfen sie ihn in deren Briefkasten.

Vielen Dank