Notpfötchen Mäuslein

Rasse: Malinois
Geschlecht: weiblich
Alter: 
Schulterhöhe: 

 

Mehr erfahren



Notpfötchen Mäuslein

Mäuslein kam über einen Hilferuf einer benachbarten Tierauffangstation zu uns. Sie wurde im Nachbargebiet beschlagnahmt und zeigte sich aggressiv und nicht händelbar.

Nun wissen wir, dass diese junge Malinois Hündin in ihrem Leben einen sehr schweren Start hatte. Sie konnte sich weder wesensgerecht noch schrittweise wie es ein solch arbeitswilliger Hund braucht entwickeln. Was alles in ihrer Entwicklung schief lief lässt sich wohl nicht mehr nachvollziehen. Sicher ist nur, dass sie in der Familie nicht verstanden wurde. So kam es dort zu Schwierigkeiten und in Folge auch zu Beißvorfällen.

Leider ist ein Malinois kein Anfängerhund. Auch wenn Welpen süß sein können, so sollte jeder Hund mit seinen Anlagen bewusst ausgesucht werden. Hier hilft es niemanden wenn nach süßen Augen geschaut wird.

Sicher hat sich diese Hündin auch nicht selbst vermittelt. Im Laufe der Zeit lief dann leider vieles schief und es muss wohl zu schlimmen Szenen gekommen sein. Aus Erfahrung wissen wir, dass es schon einige Zeit braucht bis das Amt einschreitet und ein Tier beschlagnahmt. Das soll jetzt kein Vorwurf an die Ämter sein. Alles was solch tiefe Einschnitte im Leben nach sich zieht muss achtsam geprüft werden.

Nun ist Mäuslein bei uns und bekommt ihr Chance auf Heilung.

Hier mussten wir erst an das körperliche Thema, sie kam mit 14 Kg zu uns. Ihr wurde das Maul mit Klebeband zugeklebt und vermutlich wäre sie irgendwann verhungert weil man sich nicht mehr an sie dran getraut hatte.

Jetzt nach dem sie gut zugenommen hat und stabiler ist kann auch an ihrem Wesen gearbeitet werden. Hierbei wurde unsere Vermutung auf ein Trauma bestätigt. Jetzt arbeiten wir mit speziellen Techniken um solch einer armen Seele weiter zu helfen.

Hier geht es nicht mehr um Belohnung oder Strafe. Es geht um ein Trauma, um Ängste. Mäuslein darf nun lernen, dass man Menschen vertrauen kann. Hier braucht es viel Zeit, Geduld und das Wissen was hier hilfreich sein kann.

Vielleicht passt so "kranker" ein Hund in diese schnelllebige Zeit? Es heißt ja nicht umsonst die Hunde spiegeln die Menschen wieder. Auch unsere Gesellschaft hat sich verändert und dass begann schon vor Corona beängstigende Ausmaße anzunehmen.

Da Mäuslein nun bei uns ist entwickeln wir uns weiter und helfen ihr in ihrer körperlichen und seelischen Entwicklung. Am Ende werden wir alle die an der Genesung beteiligt sind gewachsen sein.