Deutscher Tierschutzbund

Wieder Grüße von Neo

Hallo, 

nun lebt Neo schon eine ganze Woche bei uns und hat sich bisher gut eingelebt.

Gleich am ersten Abend riss er sich den Kratzbaum im oberen Stockwerk unter die Krallen. Auch der Fensterplatz wurde mit Begeisterung angenommen und die frische Luft genossen. Seit der ersten Nacht schläft man standesgemäß bei seinen Dosenöffnern im Bett oder eher umgekehrt – die Dosenöffner dürfen in seinem Bett nächtigen.

Anfangs war er von den vielen neuen Geräuschen gestresst und peitschte sehr viel mit dem Schwanz. Auch wenn ihm Kuscheln zu viel wird, drückt er dies mit Schwanzpeitschen aus. Dann sollte man dies auch einstellen und ihn in Ruhe lassen – wie wir „schmerzlich“ erfahren durften, gibt’s als nächstes ein paar Pfotenhiebe.

 Aber was wären Katzenbesitzer ohne ein paar Kratzer? Und auch wir Menschen müssen uns ja auf ihn einstellen und ihn erst einmal „Lesen“ lernen, um herauszufinden, wie er bei was reagiert und wo seine Grenzen sind. Mit viel Kuscheln, Leckerchen und gutem Zureden wird dies auch von Tag zu Tag besser, Neo immer sicherer und man sieht ihm an, dass sich der Stress abbaut. Er läuft nicht mehr geduckt durch das Haus und sucht auch von sich aus unsere Nähe. 

Übrigens kann er auch wunderbar sein Personal morgens ab 4 Uhr wecken, da man dann doch gerne sein Frühstück serviert haben möchte. Dabei wird dann Mikesch mit wach und wenn er auch schon mal wach ist, macht er auch gleich mit – immerhin: Hier hat man sich schon verbündet – gemeinsam ist man eben stark. 

Auch die Zusammenführung mit unserem Mikesch läuft sehr gut. Am ersten Abend knurrte Mikesch Neo an und war noch nicht wirklich gut auf seinen neuen Kumpel zu sprechen. Neo verbrachte die meiste Zeit im oberen Stockwerk und Mikesch im Erdgeschoss. Es gab von Beiden aber keine Hiebe oder irgendwelche Anzeichen von Aggressionen.  Seit Dienstagabend fing dann Mikesch an sich für Neo zu interessieren und wollte immer mal wieder an ihm schnüffeln. Nun war Neo der Ansicht, dies ist noch zu früh und fauchte und knurrte, sobald Mikesch in seine Nähe kam.

Dies wird auch von Tag zu Tag weniger und gestern Abend beim Fernseh schauen lag Neo bei meinem Mann auf den Oberschenkeln und schlief. Mikesch schaute sich das an, stand auf, ging dazu und legte sich einfach auf die Unterschenkel. Rücken an Rücken schliefen sie dann nebeneinander.

Heute Morgen gabs auch die erste Kontaktaufnahme von Neo – er ging zielstrebig auf Mikesch zu und sie beschnüffelten sich Nase an Nase.   Wir Menschen sind auf jeden Fall sehr froh, dass wir uns für Neo entschieden haben und ich denke auch für Mikesch wird er eine Bereicherung sein, wenn er endlich einen Kumpel hat, dem er auch mal das Köpfchen putzen kann.

Hilfe bei der Fellpflege findet Neo ganz toll. Da er doch sehr stark haart, wird er jeden Tag ein wenig gebürstet und schnurrt ganz entspannt dabei. 

Ganz viele Liebe Grüße schicken Neo & Mikesch sowie von den Dosis Marko & Alexandra

Kontakt

Tierhelfer Ingelheim e.V.

Außenliegend 145
55218 Ingelheim

Tel.: 06132 76205
Fax: 06132 798035
E-Mail: tierheim(at)tierhelfer-ingelheim.de

Direktspende via PayPal

Amazon-Wunschzettel

Amazon-Wunschzettel

Zooplus Partnerprogramm