Deutscher Tierschutzbund

Grüße von Notfellchen Fips

Im April suchten wir hängeringend für unseren scheuen Fips ein Plätzchen in einem Reitstall oder ähnlichem. Er hatte das Glück, dass tierliebe Menschen ihm dies ermöglichten. Damit er sich an seine neue Umgebung gewöhnt, durfte er sich die ersten Tage noch nicht überall frei bewegen. Hier nun die erste Nachricht der neuen Besitzerin

Gesehen habe ich Fips bisher nur auf Fotos und am ersten Tag seinen Kopf in der Transportbox. Fips war am zweiten Tag verschwunden. Dann habe ich Kratzspuren in der alten Wasserleitung der Tränke entdeckt. Über der Box ist noch ein 'Dachboden' und hier liegen 4 Heuballen. Das ist wahrscheinlich sein Aufenthaltsort für die Tage. Wir haben ihm dann noch ein Brett angestellt für den besseren Aufstieg.

Seine Futternäpfe sind immer leer am Morgen. Wenn ich nachts vorbei gehe 'rumpelt' es laut auf dem Brett und nix ist zu sehen.Katzentoilette wird genutzt. :-)

Jetzt kam ca. 8 Wochen später eine neue Nachricht und man sieht, dass er jetzt wieder ein schönes Katzengerechtes Leben führen kann.

Hallo, hier mal ein kleines Update: nach 4 Wochen ist Fips aus seinem Quartier, der Pferdebox, "ausgebrochen". Er hatte ein Loch entdeckt und dort den Backstein rausgegraben.

Jetzt haben wir ihm einen neuen Namen gegeben: GHOST. Futter bekommt er immer noch in der Box. Jetzt haben wir ihn das erste Mal mit dem Foto erwischt. Ansonsten bleibt er mittlerweile auch liegen, wenn wir uns auf 2 m nähern.

Logo Instagram Logo YouTube

Kontakt

Tierhelfer Ingelheim e.V.

Außenliegend 145
55218 Ingelheim

Tel.: 06132 76205
Fax: 06132 798035
E-Mail: tierheim(at)tierhelfer-ingelheim.de

Direktspende via PayPal

Amazon-Wunschzettel

Amazon-Wunschzettel

Zooplus Partnerprogramm

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN